Rad- und Wanderwege

Rad- und Wanderwege

Auf dieser Seite finden Sie alle Rad- und Wanderwege in Sanitz und Umgebung.

Wanderweg: Kleine Waldrunde Sanitz

Wir wandern vom „alten Dorf“ in Sanitz in Richtung Norden. Unsere Runde führt über sandige Schneisen durch ein herrliches Waldgebiet.

Wir umrunden die Kirche im Uhrzeigersinn. Schöne alte Häuser umsäumen das Gotteshaus aus dem 13. Jh. Im Inneren des Feldsteinbaus entdecken wir frühgotische Wandmalereien. Wir folgen nun der Fritz-Reuter-Straße nach rechts und biegen nach rechts in die Straße „Hof Sanitz“ ein. Links des Weges sehen wir eine sehr schöne Teichanlage mit Ruhebänken. Wir folgen der Straße, bis sie in die John-Brinckmann-Straße mündet. Hier gehen wir nach rechts. Wir laufen geradeaus über einen Bahnübergang und eine Ampelkreuzung. Die Straße „Waldweg“ führt uns aus dem Ort hinaus. Am Waldrand steht rechts ein Gehöft mit einer schönen alten Scheune. Ein Schild datiert den Bau auf das Jahr 1896. Wir laufen nun geradeaus auf einem sandigen Weg in den herrlichen Wald. Bei entsprechender Witterung können Pilzsammler hier fündig werden. An der ersten Kreuzung biegen wir nach rechts in die Stauschneise ab. An der nächsten Gabelung folgen wir einem sehr schönen Weg nach links. Bei einem Hochsitz mündet der Weg in einen anderen, hier gehen wir nach rechts. An der folgenden Kreuzung biegen wir nach links ab. Bald treffen wir auf eine kleine Asphaltstraße, der wir nach rechts folgen. Wir überqueren die Landstraße und laufen geradeaus auf einem Waldweg weiter. Dieser führt uns zum schön gelegenen Weiler Klein Freienholz. An der Kreuzung am Ortsrand gehen wir nach rechts. Hier lädt uns eine Ruhebank mit herrlicher Aussicht zu einer Pause ein. An der folgenden Gabelung halten wir uns links. Wir stoßen auf die Ribnitzer Straße, der wir nach links folgen. An der Hauptstraße im Ort gehen wir nach rechts und dann nach links in die John-Brinckmann-Straße. Wir kehren zurück zum Ausgangspunkt, wie wir gekommen sind.

Quelle: www.outdooractive.com

Wanderweg: Große Waldrunde Sanitz

Wir wandern sehr schön durch das nördlich von Sanitz liegende Waldgebiet. Bei entsprechender Witterung können Pilzsammler mit reichen Funden rechnen.

Wir umrunden die Kirche im Uhrzeigersinn und sehen schöne Fachwerkhäuser. Wir folgen der Fritz-Reuter-Straße nach rechts und biegen nach rechts in die Straße „Hof Sanitz“ ein. Nun folgen wir der Straße, bis sie in die John-Brinckmann-Straße mündet. Hier gehen wir nach rechts. Wir laufen geradeaus über einen Bahnübergang und eine Ampelkreuzung. Der Weg führt uns aus dem Ort hinaus. Am Waldrand steht rechts ein Gehöft mit einer schönen alten Scheune. Wir laufen geradeaus auf einem sandigen Weg. Dieser führt durch den herrlichen Wald auf Groß Freienholz zu. Schließlich gehen wir nach links. Links sehen wir das Greencamp, eine Freizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche. Bald lädt uns rechts ein Rastplatz zur Pause ein. Der Weg mündet in eine Asphaltstraße, der wir nach rechts folgen. Sie knickt schließlich nach links ab, wir laufen geradeaus weiter. Wir gehen auf das schön gelegene Forstamt Billenhagen zu und folgen dem am Zaun entlang verlaufenden Weg nach rechts. Wir umrunden die Försterei halb und laufen an der Weggabelung nach rechts in die Schröder Schneise. Kurz hinter einer Kreuzung sehen wir links, etwas ab vom Weg, eine schöne Hütte. Wir folgen der Schröder Schneise weiter, bis sie in einen anderen Weg mündet. Hier gehen wir nach rechts. Wir wandern geradeaus, bis wir auf einen gepflasterten Weg stoßen. Diesem folgen wir nach links bis zur Landstraße. Hier gehen wir kurz nach rechts und biegen dann nach links auf einen Weg ab. Auf diesem gelangen wir nach Klein Freienholz. Hier überrascht uns eine Straßenbahn in einem Garten. Wir gehen an der Kreuzung geradeaus und an der folgenden Gabelung nach links. Bald stoßen wir auf die Ribnitzer Straße, der wir nach links folgen. An der Hauptstraße im Ort gehen wir nach rechts und dann nach links in die John-Brinckmann-Straße. Wir kehren zurück zum Ausgangspunkt, wie wir gekommen sind.
 

Fahrradtour: Rundtour von Sanitz

Tourverlauf: Sanitz – Wendfeld – Reppelin – Wendorf – Neu-Wendorf – Reppelin – Stormsdorf – Zarnewanz -Tessin – Horst – Sanitz

Die insgesamt 36 km lange Tour beginnt am Bahnhof von Sanitz. Wir fahren in nördlicher Richtung bis an die Hauptstraße biegen rechts ab und verlassen Sanitz am Kreisverkehr in östlicher Richtung. Vorbei am neuen Wohngebiet radeln wir auf dem straßenbegleitenden Radweg bis nach Wendfeld.
Im Ort besuchen wir das Gutshaus und die Landpension, die ehemalige MTS. Weiter an der L 19 geht es nach Reppelin. Hier biegen wir links ab und Radeln nach Wendorf. Hinter dem Ort geht es dann rechts ab nach Neu-Wendorf. Hier entdecken wir ein gut erhaltenes Gutshaus. Gleich daneben gibt es eine Spargelhof, der Spargel wird hier auf großen Flächen angebaut.
Wir verlassen den Ort und radeln über Stormsdorf nach Zarnewanz. Weiter geht die Tour nach Tessin. Kurz vor Tessin sehen wir rechterhand den wunderschönen 9-Loch Golfplatz. Am Ortseingang sehen wir dann das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik. Hier wurde viel in Freizeitaktivitäten investiert. Auch der Alte Lokschuppen ist sehenswert. In Tessin fahren wir nun in Richtung Kirche und biegen dann links ab in Richtung der Recknitz. Hier befindet sich das NSG Recknitzwiesen. Hier gibt es auch in der Nähe der Recknitzbrücke einen Kanuverleih. In Tessin bietet sich in den Sommermonaten noch ein Abstecher zur Südsee an. Zu jeder Jahreszeit kann man auch den Aussichtspunkt besteigen und hat einen fantastischen Blick über das Recknitztal. Entlang dem Radweg an der B 110 führt uns dann die Tour über Horst und dem NSG Teufelsmoor nach Sanitz. Hier befindet sich am Ortseingang die neue moderne Polizeistation. Wir biegen links ab durch das alte Dorf und radeln vorbei an der Kirche zum Dorfgemeinschaftshaus. Dies war früher das ehemalige Internat der Oberschule Sanitz. Vorbei am Sportplatz und dem großen Schulkomplex gelangen wir wieder zurück zum Ausgangspunkt dem  Bahnhof in Sanitz.

 
Rad- und Wanderwege

SENDE
UNS EINE
NACHRICHT

Teilen